Einwanderungs­­gesellschaft
Jetzt. Aber richtig.

Konferenz mit geladenen Initiativen am 19. Juni 2017 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin

**Die Konferenz ist eine geschlossene Veranstaltung**

Zum Abschluss der Konferenz findet eine öffentliche Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion und anschließendem Konzert statt.

Deutschland ist schon lange eine Einwanderungsgesellschaft. 800.000 Newcomer*innen, die seit 2015 hier leben, haben diese Realität neu bewusst gemacht.

15.000 zivilgesellschaftliche Initiativen sind neu entstanden, Migrant*innen-organisationen sind aktiver denn je, geflüchtete Menschen treten für ihren Platz in der Gesellschaft ein. Sie können auf Erfahrungen all jener aufbauen, die sich bereits seit Jahrzehnten für eine gleichberechtigte Teilhabe und gegen Rassismus einsetzen. Doch wir brauchen eine stärkere bundesweite Vernetzung, eine größere Solidarität untereinander, präzisere Förderung und intensivere mediale Berichterstattung. Wie schaffen wir es, dass unsere Forderungen, unser Wissen und unsere Erfahrung mehr Raum einnehmen - im Wahljahr und darüber hinaus?

Wir alle kennen Zahlen, Daten, Fakten. Wir wissen, was schief läuft und warum. Umso wichtiger ist es, Lösungsansätze zu besprechen: Lasst uns gemeinsam Ideen entwickeln und solidarisch Veränderung auf den Weg bringen. Lasst uns  nach vorne denken. Die Konferenz ist erst der Anfang!

Face it! ist organisiert von WIR MACHEN DAS, einer Initiative für alle, die Zuwanderung als Chance sehen. Nur so können wir erreichen, dass Deutschland eine Gesellschaft wird, in der Menschen ohne Angst verschieden sein können. Wir haben uns 2015 gegründet und sind überzeugt davon, dass eine bundesweite Vernetzung und ein intensivierter Dialog zwischen Basisbewegungen und Entscheidungsträger*innen ansteht. Denn wir brauchen mehr Mitbestimmung. Wir machen das zusammen!

www.wirmachendas.jetzt